Herzlich willkommen an der Ferdinand-Tönnies-Schule Husum

"klein-Kunstbühne" in der FTS

10.09.2018

Am 04.09.2018 erlebte die FTS ein Theater der besonderen Art: ein Papiertheater.

Im Rahmen der Autorenpatenschaft zwischen dem Friedrich-Bödecker-Kreis e. V., der Stadtbibliothek Husum und der Ferdinand-Tönnies-Schule Husum besuchte die Autorin, Illustratorin und Papiertheater-Künstlerin, Frau Heike Ellermann die Schülerinnen und Schüler, die im Rahmen der Autorenpatenschaft seit Januar 2018 ihrer Kreativität freien Lauf lassen. Frau Ellermann, die Schulen nur selten zu besuchen pflegt, wurde von dem Autoren und Illustratoren, Herrn Manfred Schlüter eingeladen.

Herr Schlüter ist der Autor, der die FTS-Schüler/-innen seit Januar an das Schreiben und Illustrieren mit viel Engagement heranführt.

Frau Ellermann, die eigentlich gelernte Malerin ist und in Oldenburg lebt, lernte das Papiertheater 1991 kennen und war sofort begeistert. Mittlerweile besitzt sie zahlreiche Papiertheater-Bühnen verschiedenster Größe. Sie war mit ihren Künsten bereits auf etlichen Buchmessen zu Gast. Ihr Repertoire reicht von Kinder- bis hin zu Erwachsenenstücken. Das „FTS-Publikum“ stimmte sie mit einem kurzen gespielten Ausschnitt aus „Das Eisschloss“, einem Buch, das sie zusammen mit der Autorin Marjaleena Lembcke veröffentlichte, auf diese Form der darstellenden Kunst ein.

Die Kinder waren sofort begeistert und nahmen die Aufgabe, mit den soeben vorgestellten Charakteren einen Fortgang der Geschichte zu entwerfen und in Form eines Papier-Theaterstücks auf eine eigene Bühne zu bringen sofort an. Es wurde überlegt, geschnitten, gebastelt, Bühnenbilder erstellt und geprobt. Um 18 Uhr, nach nur viereinhalb Stunden wurden die unterschiedlichsten Werke dem zahlreich erschienen Publikum aus Eltern, Geschwistern und Lehrkräften im Raum der Fachschaft „Gestalten“ vorgeführt. Da gab es manches Schmunzeln, etliche Lacher und viel Applaus.

Auf die Frage an die Kursteilnehmer/-innen, was besonders Spaß gemacht habe, antwortete Lena Hobe (8d): „Ich konnte so viel aus Papier basteln, mir selbst etwas ausdenken und Geräusche machen.“ Eileen Freiberg (8c) ergänzte: „Man hat uns viel Freiraum gegeben und wir konnten in Gruppen arbeiten.“ Anna Victoria Spieß (8c) fügte hinzu: „Besonders toll war, dass wir uns Geschichten selbst ausdenken konnten, ohne Vorgaben zu bekommen.“

Schulleiter Christoph Siewert lud kurzerhand Frau Heike Ellermann ein, die Schule wieder zu besuchen und eine Aufführung für ein breiteres Publikum zu bieten. Die Künstlerin sagte zu, bei passender Gelegenheit den Weg nach Husum wieder einzuschlagen.

Zurück